Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Amateurfunkstationen (Safari)

 Warum stehen in manchen Gärten so große Antennen?

von Q-Owls     Deutschland

N 54° 44.831' E 013° 18.781' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h 
 Versteckt am: 21. Dezember 2015
 Veröffentlicht am: 22. Dezember 2015
 Letzte Änderung: 29. Dezember 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC128D5

25 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
1 Ignorierer
264 Aufrufe
61 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung   

DB5ZB drehbare UKW-Amateurfunkantenne

Auf manchen Grundstücken sieht man Antennen, die wie alte - aber sehr überdimensionierte - Fernsehantennen aussehen Zusätzlich sind über solche Grundstücke oft Drähte von 10 m Länge und mehr gespannt. Wozu das Ganze?
Es sind UKW- und Kurzwellenantennen eines Amateurfunkers.

Das Hobby Amateurfunk wird seit ca. 100 Jahren von Elektronik- und Funk-begeisterten Teilnehmern bis heute betrieben. Jede angemeldete Station hat ein eindeutiges Rufzeichen, z. B. DH4FBJ oder DB5ZB. (Das sind die Nummern auf manchen Autos, die nie zu Travelbugs oder Geokretys passen. *gg*)

Aufgabe für diesen Safari-Cache ist es, Amateurfunkstationen zu finden und zumindest von außen zu fotografieren. Zusätzlich muss das Rufzeichen der Station ermittelt werden. Falls es nicht auf dem Tür/Klingel-Schild steht, oder man nicht den Amateurfunker ansprechen will: Bei der Bundesnetzagentur → Telekommunikation → Unternehmen/Institutionen → Frequenzen → Spezielle Anwendungen → Amateurfunk gibt es (unten auf der Seite) eine PDF-Liste.

Zum Loggen dieses Safaricaches bitte folgendes tun:
  • Eine Amateurfunkstation finden und fotografieren; gerne mit Euch oder irgendetwas von Euch im Bild.
  • Das Rufzeichen ermitteln. Der o. a. Link bzw. die PDF-Datei dort hilft dabei.
  • Beschreiben, was Ihr hier Interessantes gesehen/erlebt habt.
  • Optional: Eine QSL-Karte der Amateurfunkstation fotografieren. Diese Karten werden zur Bestätigung einer Funkverbindung zwischen Amateurfunkstationen ausgetauscht.
  • Im Logtext das Rufzeichen der Amateurfunkstation nennen und die Koordinaten der Station im Format "N DD MM.MMM E DDD MM.MMM" eintragen.
  • Jede Amateurfunkstation darf nur einmal geloggt werden; Ausnahmen: Teamlogs und Logs während eines Events bei einer Amateurfunkstation, z. B. GC6WW1E bei DL0WH
  • Diese Safari kann pro User bis zu dreimal geloggt werden. Es gibt immer noch genug Stationen.

Und wer weiß, ... ... vielleicht könnte Amateurfunk ja ein Hobby für den einen oder Anderen von Euch werden. :-)

Information zu den Beispielfotos:
- DB5ZB: Eine Station auf/in einem Firmengebäude in Bensheim-Auerbach
- DH4FBJ: Ausfahrbare und drehbarer Mast auf einem Privatgrundstück im gleichen Ort , aber inzwischen nur noch mit Weihnachtsschmuck statt Antenne
- DL0WW: Der Lampertheimer Amateur Radio Club e.V. (LARC) mit seinen enormen Antennen
- Die Beispiele für die QSL-Karten unten in diesem Listing hat mir DH5MM zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Dieser Cache und seine Logs werden bei flopp.net/safari angezeigt.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z. B. "N 49 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!


FTF: DH5MM
STF: Landschildkroete
TTF: rolandforchrist
Alle: Danke für die schönen Fotos und Logs!

Barrierefrei cachen - hier die Bewertung für OC128D5

Bilder

Bensheim-Auerbach DB5ZB
Bensheim-Auerbach DB5ZB
DH4FBJ in Bensheim-Auerbach
DH4FBJ in Bensheim-Auerbach
Antennen des LARC
Antennen des LARC
Lampertheimer Amateur Radio Ckub e. V. LARC- DL0WW
Lampertheimer Amateur Radio Ckub e. V. LARC- DL0WW
Eingang zum Gelände des LARC
Eingang zum Gelände des LARC
QSL-Karte DK0IFA Sonderstation zur Internationalen Funkausstellung, Berlin
QSL-Karte DK0IFA Sonderstation zur Internationalen Funkausstellung, Berlin
QSL-Karte von den Kapverdischen Inseln
QSL-Karte von den Kapverdischen Inseln
QSL-Karte von den Azoren
QSL-Karte von den Azoren
QSL-Karte aus Ruanda
QSL-Karte aus Ruanda
QSL-Karte aus Schweden
QSL-Karte aus Schweden
QSL-Karte aus Japan
QSL-Karte aus Japan
DLØBQ Heppenheim
DLØBQ Heppenheim
Salzburg
Salzburg

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Amateurfunkstationen (Safari)    gefunden 25x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 08. August 2017, 16:02 weissaberkeinen hat den Geocache gefunden

Auf dem Dach des Museum für Kommunikation in Frankfurt befindet sich eine DARC Amateurfunk Station mit dem Rufzeichen DL0DPM.
Wir waren vor kurzem hier in dem recht interessanten Museum und haben auch einen Blick in den Funkraum geworfen.
Die Koordinaten sind:
N 50 06.257 E 008 40.556

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Museum für Kommunikation FrankfurtMuseum für Kommunikation Frankfurt

gefunden 25. Juli 2017 Riedxela hat den Geocache gefunden

In Rüsselsheim-Königstädten in der Straße "in den Keltersweiden" habe ich zufällig mehrere große Antennen an einem Balkon entdeckt und mich an diese Safari erinnert. Da könnte ja ein Amateurfunker wohnen. Ein Blick in die Auflistung der Bundesnetzagentur gab mir Gewissheit, dass dies eine Amateurfunkstation ist.

Sie hat die Kennung DL7BOL und ist hier zu finden: N 49 57.981 E 8 27.044

Am Haus habe ich keine Kennung oder einen Hinweis auf den Amateurfunker gefunden.

Vielen Dank an Q-owls für die interessante Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Amateurfunker in RüsselsheimAmateurfunker in Rüsselsheim

gefunden 15. Juli 2017 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Schon vor langer Zeit hatte ich mal die Rufzeichentabelle durchforstet.
Heute habe ich endlich mal ein Foto von dem ausfahrbaren Antennenmast gemacht.
N53 41.486 E010 01.744, Norderstedt, Schwentinestraße, Rufzeichen DK9XB.
Interessant finde ich die Funkerei schon, bei der BW habe ich das auch mal
aktiv gemacht, doch vermutlich hätte ich inzwischen nicht genug Zeit dafür.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC128D5_AmFunkOC128D5_AmFunk

gefunden Empfohlen 15. Juni 2017 Dimer hat den Geocache gefunden

Heute war ich mit einem Funkfreund (DL4HT) auf dem FMT Münster 42.
Bis zu meiner Pensionierung 1995 konnte ich werktäglich zu den Relais DB0HH und DB0OVM. Seit etwa 2000 ist der FMT Mstr 42 nicht mehr besetzt und ist auch für Telekommitarbeiter nicht ohne weiteres betretbar. Thorsten, DL4HT kann sich zu Wartungszwecken des Zollrelais den Turmschlüssel ausleihen, was er heute gemacht hat.
Ich konnte heute schöne Bilder machen.
DBØHH ist unser 70cm und 23cm Relais in Münster.
Das Relais befindet sich auf dem Fernmeldeturm „Münster 42“.

Rufzeichen DB0HH
Ausgabe 439,100 MHz
Eingabe 431,500 MHz
Antennen vertikaler Rundstrahler, SSW- und NNO-Seite, 140m über Grund
Öffnen mit 1750 Hz
Locator JO31UW
Verantwortlich Markus, DL2KMR
Rufzeichen DB0HH
Ausgabe 1298,225 MHz
Eingabe 1270,225 MHz
Antennen vertikaler Rundstrahler, Nordseite
Öffnen mit 1750 Hz
Locator JO31UW
DBØOVM

DBØOVM ist unser Multimode-Relais in Münster.
Das Relais befindet sich auf dem Fernmeldeturm „Münster 42“.

Rufzeichen DB0OVM
Ausgabe 438,600 MHz
Eingabe 431,000 MHz
Antennen vertikaler Rundstrahler, SW-Seite, 130m über Grund
Öffnen mit 1750 Hz
Locator JO31UW
Verantwortlich Thorsten, DL4HT

Bilder für diesen Logeintrag:
AussichtAussicht
DB0HH SchrankDB0HH Schrank
TurmeingangTurmeingang
Nahaufnahme der GeräteNahaufnahme der Geräte
SchrankSchrank
AntenneAntenne

gefunden 06. April 2017 Dimer hat den Geocache gefunden

Heute möchte ich meine eigne Amateurfunkstation loggen. Seit 30.03.1980 bin ich Funkamateur zunächst mit dem Rufzeichen DG1YAR, ab Frühjahr 1981 DH1YAF und am 22.12.1981 DL5QT.
Die weiteste und auch wohl schönste Verbindung hatte ich als DH1YAF mit der Groundplane GPA30 konnte ich mit RTTY eine Station auf dem Osterinsel - auf der Gegenseite der Erdkugel arbeiten. Leide habe ich die QSL nicht mehr.
Über 15 Jahre habe ich Pactor II+II gemacht, über 10 Jahre hatte ich das zusätzliche Call DA5UDT für mein Patorgate.
Für Kurzwelle hatte ich in den über 35 Jahren verschiedene Antennen, zunächst die GPA30, dann GPA50, dann eine Cubicall Quad (das war eine extreme DX-Antenne) dann eine CP50 und heute habe eine Kelemann für 160 und eine Langdrahtantenne für alle Bänder, die über einen Smarturner angepasst wird. Als KW-RX hatte ich verschieden zunächst TS180, dann TS930 und heute TS570S. Für UKW eine ICOM-Line (IC251E+IC451E+IC1271) als Antenne die Quads und Groundplane. Heute nur noch die Groundplane für 2mtr, 70 cm und 23 cm, was für Relaybetrieb reicht.
Koordinaten N51°55.120 E7°43.598.
Seit Sommer 1981 bin ich verantwortlich für die Clubstation des VFDB Z14 Münster mit dem Call DL0MR.

Bilder für diesen Logeintrag:
DL0MRDL0MR
TS570STS570S
QSLQSL
QSLQSL
QSLQSL