Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Den Opfern des Nationalsozialismus (Safari)

 Finde Stätten, Steine, Skulpturen des Gedenkens

von rolandforchrist     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Recklinghausen

N 51° 42.900' E 007° 08.090' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 09. März 2016
 Veröffentlicht am: 09. März 2016
 Letzte Änderung: 09. März 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC12BF7

24 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
213 Aufrufe
61 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Hier sind keine Stolpersteine gefragt!! Stolpersteine sind unverzichtbare Mahnmale für uns, aber für diese gibt es genügend eigene Safaris. Gedenkstätten der Mitbürger jüdischen Glaubens, die Opfer des Nationalsozialismus wurden, passen selbstverständlich hierhin. Jüdische Friedhöfe sind das in der Regel nicht und haben ihre eigene Safari. Ansonsten alle Gedenkstätten, in jeglicher Form, die uns an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern, in der Hoffnung, ähnliches geschieht nie wieder. Diese Safari ist nicht auf Deutschland beschränkt!

Unser Beispiel steht in Marl bei N51 39.315 E7 05.690 (ist auch noch logbar) und darauf ist stellvertretend für alle Opfer, der Kopf von Dietrich Bonhoeffer mit der Schlinge um den Hals abgebildet. Dietrich Bonhoeffer wurde in den letzten Kriegswochen 1945 im KZ Flossenbürg ermordet. Ihm verdanken wir unter anderem das Kirchenlied: Von guten Mächten wunderbar geborgen... Bei weiterem Interesse Dietrich_Bonhoeffer

Noch eine Bitte: Begegnet diesen Orten mit der nötigen Diskretion und Respekt, besonders, wenn es sich um ein Konzentrationslager handelt. Danke!

 

Logbedingungen:

1. Finde eine solche Gedenkstätte. 

2. Mache bitte mindestens 2 Fotos, eines das die "Gedenkstätte" zeigt und eines, das diese auch als solche ausweist (Infotafel, Inschrift oder ähnliches). Eines der Fotos muss mit einem persönlichen Merkmal sein. Das kann dein GPS, ein mitgebrachter Gegenstand, oder du selbst sein. Stelle diese Fotos in deinem Log ein. (Siehe Beispielfotos)

3. Messe die Koordinaten ein und nenne diese in deinem Logeintrag.

4. Nenne die Stadt in der sich die Gedenkstätte befindet in deinem Log.

5. Jeder kann diesen Cache nur einmal als gefunden loggen und jedes Objekt ebenfalls nur einmal.

 

Gutes Finden mit einer guten Portion Nachdenklichkeit

Roland + Rita

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Gedenkstätte
Gedenkstätte
Infotafel
Infotafel
Inschrift mit GPS
Inschrift mit GPS

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Lippeaue (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Lippeaue (Info), Naturpark Hohe Mark (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Den Opfern des Nationalsozialismus (Safari)    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. März 2017, 17:00 Orang-Utan hat den Geocache gefunden

Wir haben in Halle viele Gedenktafeln, Denkmale und in unserer Altstadt gibt es am Jerusalemer Platz eine Gedenkstätte für die Opfer unter unseren jüdischen Mitbürgern.

 

Diese Gedenkstätte besteht aus dem Portal der halleschen Synagoge, welche im Jahr 1870 errichtet wurde. In der Reichsprogromnacht vom 09. zum 10.11.1938 wurde diese wie unzählige andere von den Nationalsozialisten zerstört. Einzig das Portal, welches in Richtung Großer Berlin stand, konnte gerettet werden. In Gedenken an die vielen jüdischen Opfer wurde 1965 eine Stätte geschaffen, in die das Portal integriert wurde.

 

1984 wurde das umliegende Wohngebiet zum Teil neu bebaut und auch der Platz umgestaltet. Das Portal wurde neu hergerichtet und 1987 an der heutigen Stelle wiedererrichtet.

 

Standort der Gedenkstätte: N 51° 28.763 E 11° 58.343

 

Danke für diesen Safari-Cache und Grüße von den Orang-Utans aus Halle (Saale).

Bilder für diesen Logeintrag:
Portal der ehem. halleschen SynagogePortal der ehem. halleschen Synagoge
Gedenkplatt 1Gedenkplatt 1
Gedenkplatt 2Gedenkplatt 2

gefunden 13. Dezember 2016 Team Brummi hat den Geocache gefunden

In Dortmund auf dem Hansaplatz bei N 51 30.760 E 007 27.888 weist eine im Boden eingelassene Metalltafel auf den Ort der Bücherverbrennung 1933 und die Deportation etlicher Künstler und Schriftsteller im Dritten Reich hin.

Danke für diese aufmerksam machende Safariaufgabe

Bilder für diesen Logeintrag:
DetailaufnahmeDetailaufnahme
LogproofLogproof

gefunden 10. Dezember 2016, 16:30 eukalyptus hat den Geocache gefunden

In Köln habe ich dieses sehr plastische Mahnmal entdeckt bei N 50° 56.573  E 006° 57.022.

Ein paar Meter weiter gibt es Gedenktafeln für Edith Stein.

Bilder für diesen Logeintrag:
Mahnmal mit meinem GarminMahnmal mit meinem Garmin
Detail des Mahnmals in KölnDetail des Mahnmals in Köln
MahnmalMahnmal
MahnmalMahnmal
Edith Stein BiogragfieEdith Stein Biogragfie
Edith SteinEdith Stein

gefunden 13. November 2016 Riedxela hat den Geocache gefunden

Am Kornsand/ Trebur nahe der Rheinfähre steht ein Gedenkstein, der an die Ermordung von 6 Personen kurz vor Kriegsende erinnert. Hier gibt es auch einen Multicache -> https://www.geocaching.com/geocache/GC126NK_hc-1-gedenkstein#

der die Geschichte bzw Hintergründe erzählt. Die 6 Personen wurden von der NSDAP in Darmstadt wegen "Aufwiegelei"verhaftet, am 21.3.45 wieder freigelassen und auf dem Weg nach Hause ins rheinhessische Nierstein erneut verhaftet. Nach dem sich kein Freiwilliger unter den Flaksoldaten für das Erschiessungskommando gemeldet hat, übernahm ein Leutnant selbst die Erschiessung am 21.März 1945.

Der Gedenkstein ist von der Straße zur Fähre ausgeschildert und befindet sich hier: N 49° 52.306 E 008° 21.248 

Vielen Dank für den Safari-Cache, der zum nachdenken anregt.

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Gedenkstein am KornsandGedenkstein am Kornsand

gefunden Empfohlen 31. Oktober 2016 Kuno von der Parthe hat den Geocache gefunden

In meiner Heimatstadt Grimma gibt es eine Paul-Nikusch-Straße, in der Oettlerstraße Stolpersteine und an der Stelle des einstigen Arbeitsplatzes, der Maschinenbau AG (später CLG Grimma), eine Gedenktafel aus Porphyrgestein für ihn.

In den letzten Monaten wurde das Gebäude für einen Supermarkt von Grund auf neu errichtet, die Tafel wurde natürlich wieder angebracht.

Paul Nikusch, seine Frau und seine 3 Kinder im Alter von 17, 19 und 21 Jahren wurden 1942 aus ihrem Leben gerissen und nach Polen ins Vernichtungslager verschleppt, keiner von ihnen überlebte. Der einzige Grund für die Vernichtung dieser Familie war der Rassenhass der Nationalsozialisten ... und die Untätigkeit der schweigenden Mehrheit.

51° 13.614 12° 42.980

Bilder für diesen Logeintrag:
Paul-Nikusch-Tafel Grimma in SachsenPaul-Nikusch-Tafel Grimma in Sachsen
Kuno an derTafelKuno an derTafel