Wegpunkt-Suche: 
 
AMI V - Brunnkogel

 Durch die steile Nordflanke über den Schafluckensteig zum Brunnkogel (1708m). Für trittsichere, schwindelfreie und ausda

von npg     Österreich > Westösterreich > Traunviertel

N 47° 49.600' E 013° 39.040' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 7:00 h 
 Versteckt am: 05. Juli 2006
 Gelistet seit: 05. Juli 2006
 Letzte Änderung: 17. Januar 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC2113
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
339 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Durch die steile Nordflanke über den Schafluckensteig zum Brunnkogel (1708m). Für trittsichere, schwindelfreie und ausdauernde Wanderer eine abwechslungsreiche Route. English Version

AMI V - Brunnkogel


Wege zum Cache:
Rundtour (7-8 Stunden Gehzeit): An der Großalmstraße bei N47 50.870 und E013 39.500
. man überquert die Aurach, und erreicht bald einen Forstweg der auf den 830m hohen Lueg führt . Erreicht man die Forststraße sieht man bereits die Langbathseen - nun kann man dem markierten Wanderweg bergab folgen , um nach gut 90 Minuten zum Einstieg des Schafluckensteigs am hinteren Langbathsee zu gelangen (N47 49.650/E013 39.040).
Eine Wegtafel weist dich in die richtige Richtung - du siehst ja bereits deinen Aufstiegsweg. Von hier hast du noch etwa 1000Hm bis zum Gipfel des Brunnkogels.Nach etwa 20 Minuten erreichst du die Felswand.Der Schafluckensteig ist ein alter Almweg, der zur heute verfallenen Schafalm unter dem Brunnkogel führt . Diese Alm wurde bis Mitte der 30er Jahre bewirtschaftet.
Gut 100 Höhenmeter durchsteigt man drahtseilgesichert die Felswand (der Weg ist allerdings durchwegs breit angelegt),wobei man eine atemberaubende Aussicht genießt. Über eine weitere, einfacher zu bewältigende Felsstufe gelangt man in den Pfaffengraben, aus dem man zur verfallenen Schafalm hochsteigt. Der Weg entlang des Pfaffengrabens führt unterhalb des Brunnkogels zu einer Hangleiste, von der man über die Südostflanke des Brunnkogels den Gipfel erreicht. Nach erfolgreicher Cachesuche bietet sich natürlich ein Besuch im Hochleckenhaus an (und die Suche nach dem Cache Hochlecken ebendort).

Zeiten: Großalm - Lueg - bis Einstieg Schafluckensteig (1h 15 min.) - Brunnkogel (+ 3h) - Hochleckenhaus (+45 min.) - Taferlklause (+1h 15 min) - Großalm (2km auf der Großalmstraße -alternativ etwas länger über den Froschweg mit ein paar ExtraHöhenmetern)

Alternativen Start: Man kann auch beim großen Parkplatz bei der Taferklause (N47 50.550 E013 37.670) beginnen (erwartungsgemäß kann man hier jjg's Taferlklause besuchen) und in etwa 75 Minuten über den Froschweg und die Hohe Lueg zum hinteren Langbathsee gelangen.

Beginn der Tour am Parkplatz Vorderer Langbathsee - gut 3,5km bis zum Einstieg , retour über den Froschweg und die Lueg. Dabei bieten sich 2 Caches zum Mitnehmen an: hinter hinter her /GPearl und The Watersides of the Hell Mountains /Janzo Team. Hier kann man mit dem Bike bis zum Schafluckensteig fahren (aka die kürzeste Variante : Cache und retour).

 

Comedia dell' Inferno

Nach kurzer Reise angelangt bei der steilen Wand
empor den Seilen dich führt fortan deine Reis'
bis du erreichst bei gut 1000m einen Unterstand

Tafeln zwei dreistellig Zahlen geben dir preis
die eine von der anderen du nehmen mußt
dies die Dezimale N für den Norden nun sei's

höhere zahl merke als A - zu vermeiden großen Frust
weitere 4oo Höhenmeter warten jetzt auf dich
begib dich bergan nun wenn du wieder hast Lust

2 Wegweiser ziehen die Aufmerksamkeit auf sich
auf einer mit gut willen zwei Divisionen erkenne
bei zweiter ändere schräg auf gerade denn Strich

so Subtraktion man dieses auch öfters nenne
Löse dies , und von gemerkter Zahl A nun mache...
selbiges - und ohne 'wieder ein NPG-Cache'-Geflenne.

wohl Dezimal E für Ost dieses nun sei ?- klare Sache.
In einer Spalte nun man finde - bedeckt mit einem Steine
den Cache der bei N47 49.N und E013 37.E an dich lache!

Ob weiter zum Hochleckenhaus führen dann deine Beine..
oder wanderst du runter gleich ins flache Land -
jedenfalls: happy hunting und noch viele Spaß ich meine!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Für jene welche bei npg-caches meist sind gestrand':]
Orvz Hagrefgnaq hagre qre Dhreyrvfgr qvr Pnpurxbbeqf svaqr!
[vielleicht gehe dir so das ganze leichter von der Hand]

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Blick über den Langbathsee vom Schafluckensteig
Blick über den Langbathsee vom Schafluckensteig
Blick vom Brunnkogel
Blick vom Brunnkogel
Der Weg
Der Weg
Spoiler: Number A
Spoiler: Number A

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für AMI V - Brunnkogel    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. Juli 2009 howc hat den Geocache gefunden

Ui für den cache muß ich mich noch a zeiterl schämen oder a paar Höhenmeter ablegen. Eiugentlich gestern schon am Taferlklaussee gewesen aber wegen dem doch eher massiven Regen dort wieder umgedreht. Heute gings dann rauf auf den Hochlecken. Hmmm... 3 Stunden irgendwas auf den Brunnkogel? Ach Hochlecken reicht, bin ja alleine unterwegs und heute kam noch in den Nachrichten der Lette der 6 Tage lang mit 2 gebrochenen beinen im Xeis lag. (Du Mamma, ich melde mich bis ende der nächsten Woche)

Naja... am Hochleckenkogel war ich eigentlich in Rekordzeit, da geht der Brunnkogel dann noch schnell mit. Ma da wäre ja a Multi. Hmm... gut.... wo ich schon heroben bin geht sich der nicht mehr so günstig aus....... bissl betteln beim NPG..... und ein punktegenauer Fund.

thx
HowC

 

 

PS: Auf meinem ersten Cache über 3000 meter hab ich brav für diese Aktion gebüßt und einen Cache gelegt... sprich... bei wartung immer wieder rauf ;-)

gefunden 24. Juni 2007 hei hat den Geocache gefunden

#99.
Cache 1 von 3 auf einer Höllengebirgsrundtour.
Anfahrt mit dem Rad von St.Gilgen, das Rad schon vor dem Taferlklaussee geparkt (Höhenmeterersparnis beim Rückweg). Bei der Abzweigung zum Hinteren Langbathsee fährt mir der Schreck in die Glieder - ein Schild: Schafluckensteig wegen Felssturzgefahr gesperrt! [:(]. Was machen? Ohne Schafluckensteig keine Koordinaten für den Brunnkogel. Ich stehe sicher 5min und übgerlege. Hoffnung: vielleicht wurde vergessen das Schild zu entfernen. Entschluss: ich gehe weiter, schlimmstenfalls kann ich versuchen bis zu Stage1 zu kommen, die Zahlen ergattern und umkehren.
Beim Hinteren Langbathsee sieht alles noch bedrohlicher aus: der Beginn des Schafluckensteiges ist mit Absperrbändern deutlich gesperrt, auch das bekannte Schild fehlt nicht.
Ich entschließe mich - mit ungutem Gefühl - es zu wagen, und gegebenenfalls umzukehren. Am Steig selbst sieht es nicht schlecht aus (ich bin aber kein Geologe, um die Felssturzgefahr beurteilen zu können), nur vor Stage 1 liegt einmal ein großer Felsbrocken mitten am Steig, wenn man von so einem Gerät erwischt wird - gute Nacht. Der weitere Anstieg verläuft ohne Probleme. Beim beeindruckenden Gipfelkreuz werden die Koordinaten berechnet und der Cache ist schnell gefunden.
TFTC
In: TB
Out: Stein mit chin. Aufschrift
p.s. ich würde zur Zeit von einer Begehung des Schafluckensteiges abraten (gesperrt). Näheres kann man vermutlich bei der Alpenvereinssektion Vöcklabruck - ist für die Sperre verantwortlich - erfragen.