Wegpunkt-Suche: 

Der Cache benötigt Wartung.

 
Isarflimmern III

 Eine erfrischende Querung

von shwartle     Deutschland > Bayern > München, Kreisfreie Stadt

N 48° 08.470' E 011° 35.670' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 29. April 2007
 Gelistet seit: 29. April 2007
 Letzte Änderung: 29. April 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC34D9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

27 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
7 Beobachter
1 Ignorierer
689 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

An den genannten Koordinaten befinden sich einige Meter unter Euch zwei zweistellige Zahlen A und B. Diesmal habt Ihr besonders viele Möglichkeiten, zu den Zahlen zu gelangen: Abseilen, Balancieren, Waten oder Schwimmen.

Das Versteck ist dann bei 48°08,(A*3+4)0 011°35,(B-5)0.

Viel Spaß!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

jnaq yvaxf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Isarauen (mit ausführlicher Beschreibung der Schutzgebietsflächen zwischen der Stadtgrenze Oberföhring und dem St.-Quirin-Platz) (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Isarflimmern III    gefunden 27x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache benötigt Wartung. Empfohlen 20. Dezember 2016 martl hat den Geocache gefunden

Im Rahmen meines Opencaching-Events "martls Rudelcachen" https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC135A8 haben wir uns diesmal diesen tollen Gummistiefel Cache von shwartle vorgenommen. Fünf Mutige stürzten sich in die kalten Fluten und fanden nach einigen Verrenkungen auch die Station  :) Einer hielt Wache und schoss das Foto im Anhang.

Schnell ging es weiter zum Finale, wo man ganz schön schwindelfrei sein muss  ;-) Wir fanden die Dose ohne Deckel und den Deckel ohne Dose. Wir kombinierten diese zwei Dinge und bingo, das passte! Doch wo verstecken? Wir hoffen, wir haben eine geeignete Stelle gefunden. Eine Wartung durch den Owner wäre trotzdem angebracht, gammelige Logbücher und eine kaputte Dose müssen ja nicht sein.

Favoritenpunkt für die schöne Idee.

LG
Martina (mit claralucia9, rkschlotte, MikeFoxtrot, Schatzforscher und entropix)

Bilder für diesen Logeintrag:
entropix rkschlotte mikefoxtrot martl & claraluciaentropix rkschlotte mikefoxtrot martl & claralucia

gefunden 20. Dezember 2016, 08:45 Schatzforscher hat den Geocache gefunden

Im Rahmen des freulichen vorweihnachtlichen Rudelcacheevents von Martl haben wir auch diesen Cache auch gesucht und gefunden. Ich habe vor Ort die Fotoarbeiten und die Bewachung übernommen. Wagemutig hat sich das restliche Team in die Fluten der Isar gestürtzt.

Vielen Dank für den schönen und spannenden Cache sagt der Schatzforscher

gefunden 01. Februar 2016 SirHalbi hat den Geocache gefunden

Die gesuchten Werte konnte ich vor einigen Wochen bei absolutem Niedrigwasser trockenen Fußes erreichen.
Die Bergung der Dose sollte nach der Berechnung dann doch noch etwas auf sich warten lassen.
Heute war ich mal wieder in der Nähe und habe die Dose nach kurzer Suche in ihrem Versteck gefunden.
In der Isar ist aktuell sehr viel Wasser unterwegs, so dass eine Suche der Zahlen A und B derzeit absolut unmöglich bis lebensgefährlich sein dürfte.

Der Cache ist in passablem Zustand, ein Behelfsdeckel schützt den Inhalt der Dose. Das Logbuch bietet Platz für weitere Einträge.

Danke an shwartle für diesen Cache.

TFTC
gefunden: 11:33 Uhr
Wetter: stellenweise sonnig, windig, ca. +12°C

gefunden 08. August 2015, 21:06 live-D hat den Geocache gefunden

Richtig Heiss und in der Isar ist wenig Wasser - da bietet sich einer dieser Caches an, der damit verbunden ist die Isar - zumindest - zu betreten. Und nachdem ich Isarflimmern I bereits geloggt habe (die beiden anderen sind ja leider deaktiviert), dachte ich mir das ich heute mal den hier mitnehmen sollte. Gesagt getan und zum Einstieg des Caches auf der anderen Seite gefahren. Schnell habe ich aber gesehen, das die Isar doch so tief ist, das ich mit meiner kurzen Hose nicht durchwaten kann ohne das ich nass werde.

Dafür ist mir auf der anderen Seite ein Einstieg aufgefallen, der mich sogar schneller ans Ziel führt. Rauf aufs Cachemobil und einmal rum. Zunächst mal einen anderen Abgang probiert, der allerdings in eine "Sackgasse" - sprich nicht bis ganz nach unten führte. Dachte ich kann mir ein wenig Weg sparen. Tja - die Sache mit dem denken, aber lassen wir das.

Also nochmal ein Stück weiterbewegt und den Abgang genommen, der tatsächlich bis ans Wasser führt. Nach einer kurzen Wateinlage bis maximal zu den Unterschenkeln, war ich dann am vermeintlichen Ziel angekommen - lediglich die Zahlen wollten sich zunächst nicht zeigen. Aber irgendwann hatte ich dann doch den richtigen Blick. Wieder zurück - meine Nase dankte es mir - und wieder an der "Oberfläche" angekommen zunächst mal die Final-Koordinaten "ausgerechnet".

Unglaublicherweise waren die an der Stelle, die ich zuerst als Abstieg nutzen wollte. Ergo wieder ein wenig zurück und das Döschen konnte schnell gefunden werden.

Insgesamt hat mir dieser Cache wie die anderen beiden ganz hervorragend gefallen, lediglich die beiden Locations waren eher unprickeln, da zuerst ein eher einmalige Geruchserlebniss und anschliessend ein einmalige Müllerlebniss. Hier würde sich definitiv ein CITO anbieten. Ist nämlich an sich eine schöne Stelle.

Hab mal ein Plastiktütchen und einen neuen Logstreifen spendiert, der vorhandene Din-A4 Zettel bietet aber auch noch jede Menge Platz.
Und vielen Dank noch für den Hint, ohne den wäre es wohl in eine Müll-Such.Orgie ausgeartet.

Vielleicht noch ein kleiner Tipp an meine Nachfinder - nehmt die Dose zum herausholen seitlich, dann reist Sie auch nicht noch mehr ein und lässt sich leicht bergen!

TFTC webrider666 aka Roman
8. August 2015 21:06

gefunden 12. Juni 2014, 13:00 julschn1982 hat den Geocache gefunden

Bei diesen Temperaturen mussten wir diese beiden Kurzmultis einfach zum Erfrischen mitnehmen.

Ein bequemer Zugang war schnell gefunden, der Wasserstand zum Glück recht niedrig und so konnten wir barfuß zu den Zahlen waten. Das Wasser reichte gerade bis zu den Wadeln. Außer an einer Stelle, die anders nicht passierbar war, da stieg dann das Wasser bis knapp bis bzw. an die Taille.

Das führte dazu, dass natürlich die Hose etwas nass war, was vergleichbar mit einem Malheur aussah.

Die Zahlen konnten nach kurzer Suche gefunden werden, den erwähnten üblen Geruch können wir bestätigen.

An den Finalkoordinaten konnten wir dank des Hinweises zügig und ungestört zuschlagen. DFDC!