Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Im Untergrund

 Begebt euch INS Unterirdische z.B.: Tunnel, Kanalisation, Stollen, Katakomben u.a.

von cacher.ella73     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln, Kreisfreie Stadt

N 50° 56.350' E 006° 57.540' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. Juli 2015
 Veröffentlicht am: 09. Juli 2015
 Letzte Änderung: 07. September 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC12228

29 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
1 Ignorierer
519 Aufrufe
69 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Gefahren
Wegpunkte
Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Dies ist eine Sammelstelle für unterirdische Orte, auf die man z.B. im Laufe seiner „Cacher-Karriere“ - oder innerhalb einer offiziellen städtischen Unterweltführung gestoßen ist. Wer sich gern in Höhlen aufhält (vielleicht während einer Höhlenwanderung, oder beim Höhlenklettern) hat bestimmt auch keine Schwierigkeiten bei dieser Safari einen Fund zu loggen. Zwinkernd

 

Wichtig ist nur, dass ihr euch auch wirklich im Untergrund aufgehalten habt und dies auch mit einem Foto nachweisen könnt!

 

 


 

Hinweis!

Besucherbergwerke bitte nur in der entsprechenden Safari loggen:

OC1134E "SVC: Besucherbergwerke"  

 

 

 

Für manche Orte muss Eintritt bezahlt werden, wie zum Beispiel bei meinem Listingbeispiel(1), dem "Praetorium" mit der "Cloaca Maxima" in Köln.

Viele Orte sind jedoch kostenfrei zu finden - und Geocachern nicht ganz unbekannt. Zwinkernd

Bemerkung: Öffentliche und noch aktive U-Bahn Stationen zählen nicht!

 

Es gibt auch Orte die zwar dieser Safari entsprechen, aber deren Betreten kritisch hinterfragt werden sollte. Sei es bei Gefahr der eigenen Sicherheit - oder zum Schutz der Tierwelt.

Bitte wägt bei diesen Orten ab, ob ein Betreten wirklich angebracht ist, oder ob nicht doch lieber darauf verzichtet werden sollte.

Denkt bitte bei Erdkellern und anderen möglichen Fledermausquartieren an die Winterruhepause vom 1. Oktober bis 31. März!

 

 Regeln zum Loggen:

 

  • Um diese Safari zu loggen müsst ihr euch in die "Unterwelt" begeben.

 

  • Nehmt die nächstmöglichen Koordinaten (z.B. am Eingang) und gebt diese im Log an.

 

  • Erzählt etwas über den Ort den ihr entdeckt habt und macht zwei Fotos, die ihr eurem Log anhängt. Ein Foto vom Untergrund und ein weiteres Foto vom Eingang, Schild oder Gebäude. Auf einem der Fotos muss euer GPS oder ähnliches zu sehen sein.

 

  • Jedes Objekt darf 1x hier als Fund eingestellt werden (Ausnahme siehe weiter unten) und jeder darf diese Safari 1x als Fund loggen.

 

  • Hinweise sind gern gesehen und dürfen immer geloggt werden.

 

 Viel Spaß! Lächelnd

 

 

Für diese Safari habe ich mir drei Beispiele ausgesucht:


Kanalisation:

Im Grabungsgelände des Domparkhauses befinden sich die Reste des römischen Nordtores und der Römermauer, sowie ein über 1.000 Jahre alter, noch intakter
Brunnen.  Unterirdisch ist auch das Praetorium zu besichtigen, dem Amtssitz des Statthalters Roms in Niedergermanien. Unsere Tour endet mit einem Spaziergang unter dem Kölner Pflaster mitten durch einen römischen Abwasserkanal.

(siehe Bilder unten)


Erdkeller:  

Auf der Jungfernhöhe in Bad Ems stand früher ein, im damals beliebten schweizer Stiel errichtetes, Ausflugslokal. In den 50ern übernahm es der Kunsthändler Gebel und wohnte dort mit seiner Familie. Das Gebäude wurde um 1970 abgerissen, aber es finden sich noch Überreste die Außentreppe, alte Bruchsteinmauern und eben dieser Keller. Nicht sehr spektakulär, aber der Ort ist sehr schön.

(siehe Bilder unten)


Tunnel:

GC-Multi Tomographie (in der Nähe von Bad Ems), hier kann man nicht nur in die Röhre schauen. Zwinkernd

(siehe Bilder unten)


Alle diese Beispiele dürfen gern noch einmal verwendet werden.

Die Cloaca Maxima darf immer als Fund geloggt werden.

 



Bilder

Cloaca Maxima Schild
Cloaca Maxima Schild
Cloaca Maxima
Cloaca Maxima
Cloaca Maxima 2
Cloaca Maxima 2
Erdkeller (Jungfernhöhe)
Erdkeller (Jungfernhöhe)
Tomographie
Tomographie
Untergrund
Untergrund
Untergrund Col 1
Untergrund Col 1
Untergrund Col 2
Untergrund Col 2

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Im Untergrund    gefunden 29x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 22. Februar 2019, 23:06 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Bei
N 53° 01.824' E 011° 46.357'
mitten im Wald bei Perleberg in Nordbrandenburg,
stießen wir auf einen ehemaligen Führungsbunker der DDR, sein Name ist "KEL Perleberg"(Kreiseinsatzleitung). Davon gab es mehrere in jedem Bezirk der DDR, mit diesen Bunkern wollte die Führungs-"Etage" in Staat, SED und Militär erreichen, daß sie nach einem Atombombenabwurf nicht gemeinsam mit dem gemeinen Volk sterben ... sondern erst 3 Tage später 🤔🙈
Zur Standarteinrichtung gehörten u.a. Fahradergometer zur Stromerzeugung, um die Luftfilteranlage betreiben zu können. Leider ist derartiges auch hier schon geplündert worden.
Der Bunkertyp heisst LP-09, er hat eine Fläche 138 m^2.

Vielen Dank für den Cache und Viele Grüße aus dem Vereinigten Muldental !
🖐👱🐶🙋🌿

Bilder für diesen Logeintrag:
Bunker Wittenberge 1Bunker Wittenberge 1
Bunker Wittenberge 2Bunker Wittenberge 2
Bunker Wittenberge 3 NotausgangBunker Wittenberge 3 Notausgang

gefunden 03. September 2018 b_smurf hat den Geocache gefunden

Ein besonderes Erlebnis war das Finden eines Multi-Finales. Es ging rein und raus,rauf und runter. Das Drinnen war intensiv bewohnt von Spinnen, das Draußen ziemlich nass.

 

N49° 19.991' E9° 09.113'

Bilder für diesen Logeintrag:
drinnendrinnen
wieder draußenwieder draußen
draußendraußen

gefunden 15. August 2018, 18:44 Nordlandkai hat den Geocache gefunden

Heute habe ich bei  N 51° 15.805 E 007° 09.285 diesen Safari-Cache gefunden.

Um ehrlich zu sein stimmen die Koordinaten aber nicht ganz. Diese sind vom Rätselcache Klusensprung. Um das Finale nicht zu spoilern nehme ich lieber diese.

Der Klusensprung ist mitten in der Großstadt Wuppertal. Er führt glücklicherweise nur Frischwasser, welches in die Wupper geleitet wird. Also auch ein prima Finale für einen Cache den ich zusammen mit 2go4fun gefunden habe.

Vielen Dank für den Safari-Cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
KlusensprungKlusensprung
Blick nach draußen Blick nach draußen

gefunden 14. August 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Im Wald westlich des Schlosses Moritzburg befindet sich eine Erhebung, die Hoburg oder Hohe Burg genannt wird. Durch diesen Berg wurde ein Tunnel gebrochen. Hier der Eingang:

N 51 10.070 E 013 39.996

Der Name Hohburg bezieht sich auf eine viel ältere Befestigungsanlage auf dem Hügel. Mit dem zu Anfang des 18. Jahrhunderts geschaffenen Tunnels hat sie nichts zu tun. Den Tunnel ließen die Herrscher zum Vergnügen durch den Fels brechen, um dann bei Hoffesten mit den Kutschen hindurchzufahren.

Bilder für diesen Logeintrag:
Hohburg-Tunnel 1Hohburg-Tunnel 1
Hohburg-Tunnel 2Hohburg-Tunnel 2
Hohburg-Tunnel 3Hohburg-Tunnel 3
Hohburg-Tunnel 4Hohburg-Tunnel 4
Hohburg-Tunnel 5Hohburg-Tunnel 5

gefunden 12. Juni 2018 freilandrose hat den Geocache gefunden

In einem Abwasserüberlauf in Augsburg. Die ungefähren Koordinaten der Örtlichkeit: N48°23.500 E010 54.000 Ich bedanke mich bei cacher.ella73 für den Safari Cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
EinstiegEinstieg
UnterweltUnterwelt

gefunden 08. Juni 2018, 13:20 Dr.Acula hat den Geocache gefunden

Hallo,

im Mai/Juni habe ich eine dreiwöchige Reise nach Schottland unternommen. Bei der Gelegenheit hatte ich auch gleich mal ein paar Safaris im Gepäck um diese während der Reise erfüllen zu können. Somit konnten ein paar Safari-Caches mit etwas weiter entfernten Funden erweitert werden.

Smoo Cave, Durness, Schottland
N 58° 33.799 W 4° 43.199

Normalerweise gibt es innerhalb dieser Höhle sogar einen rauschenden Wasserfall zu bestaunen. Zu meinem Entsetzen war der an diesem Tag aber komplett verschwunden. Ein einheimischer Höhlenfan konnte mir auch verraten, was geschehen war:
Die Trockenheit der vergangenen Wochen hat den oberen Verlauf der Wasser zum erliegen gebracht. Bei unserem Besuch kam nur noch wenig Wasser aus den unter der Oberfläche liegenden Zuflüssen.
Man sollte also vorsichtig sein, wenn man sich für seinen Urlaub nur schönes Wetter wünscht. ;-)

Danke für diese Safari und viele Grüße, Dr.Acula

Bilder für diesen Logeintrag:
Dr.Acula beim Eingang von außen gesehenDr.Acula beim Eingang von außen gesehen
Dr.Acula im ersten Teil der Höhle 1Dr.Acula im ersten Teil der Höhle 1
Dr.Acula im ersten Teil der Höhle 2Dr.Acula im ersten Teil der Höhle 2

gefunden 11. April 2018 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Bei der Rappbodetalsperre gibt es einen Straßentunnel aus der Zeit der DDR,
durch den man auch als Wanderer gehen muß, um zur Hängebrücke zu kommen.
Der Tunnel ist etwa 220 Meter lang.
Die Koordinaten am Eingang sind N51° 44.457 E010° 53.449.
Danke  für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC12228_UntergrundOC12228_Untergrund

gefunden 24. März 2018, 11:19 Yellow ants hat den Geocache gefunden

#3261

Yesterday I found an Earthcache below the surface in Bonn - see attached photo #1. Also attached is a photo at the Prætorium, which I visited some years ago to solve another Earthcache.   :) TFTC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Mr Ant at the Roman bathsMr Ant at the Roman baths
Mr Ant at the PrætoriumMr Ant at the Prætorium


zuletzt geändert am 18. April 2018

gefunden 11. Februar 2018 The_Sighthound hat den Geocache gefunden

In den Untergrund getaucht bei irgendeinem Geocache...

Bilder für diesen Logeintrag:
the ringthe ring

gefunden 30. Juli 2017 Schnullebacke hat den Geocache gefunden

Im Zuge eines tollen GC-Multis waren wir hier in Bilfingen. Eine Stage des Multis war die Höhle, in die man hineinkriechen musste um weitere Hinweise zu erhalten. Herr Schnullebacke hat sich ins Innere begeben und war total begeistert. Da wir für den GC-Multi nichts spoilern wollen können wir leider nicht viel mehr dazu sagen nur ... die Bilder sprechen für sich.

Die Koordinaten lauten N N 48 56.807 E 008 36.172

Vielen Dank für die Idee dieses Safari-Caches und liebe Grüße an den Owner von Schnullebacke aus Marbach am Neckar

Bilder für diesen Logeintrag:
Ein Licht im DunkelEin Licht im Dunkel
AufstiegshilfeAufstiegshilfe
Der Ein-/AusgangDer Ein-/Ausgang

gefunden 26. Dezember 2016 Canis&Lupus hat den Geocache gefunden

Bei einer Führung im Untergrund gewesen und zwar in der Dechenhöhle in Letmathe.

Die Koordinaten lauten: N 51 21.931 E 007 38.653

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Stalagtiten und StalagmitenStalagtiten und Stalagmiten
mit Musikmit Musik
SchildSchild

gefunden 31. Oktober 2016, 12:45 HH58 hat den Geocache gefunden

Im Südosten der Hauptinsel von Malta, nördlich des Ortes Birżebbuġa, befindet sich bei N 35 50.158 E 014 31.652 die Höhle von Għar Dalam. Sie ist vor allem für ihre zahlreichen Fossilienfunde bekannt, darunter Zwergelefanten, Flusspferde, Kleinsäuger, Vögel und Hirsche. Außerdem befinden sich dort eindrucksvolle Tropfsteine. Die Höhle und ein kleines Museum können gegen Eintritt besichtigt werden.

TFTSC !

Bilder für diesen Logeintrag:
Ghar Dalam EingangGhar Dalam Eingang
Höhleneingang von innenHöhleneingang von innen
Mächtiger StalagmitMächtiger Stalagmit

gefunden 05. Juli 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren die "Bernina Trolle" am Bernina Pass gehoben und ein paar Bilder von dieser netten Höhle gemacht. Trolle haben wir keine gesehen ;)

gefunden 05. Juli 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

Am Berninapass, Schweiz

N 46° 24.659 E 010° 01.729

Ganz oben und doch unten: Diese kleine Höhle liegt praktisch direkt am Berninapass unter der Passstraße und beherbergt einen Cache. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind mitzubringen. Nelly 01 und ich haben zwar erst nur einen noch schwierigeren Zugang gefunden, aber sind unbeschadet rein und auch wieder zurück zur Straße gekommen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Ausgang mit Nelly 01Ausgang mit Nelly 01
AusgangAusgang
EingangEingang
LogproofLogproof

gefunden 23. Mai 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Auch wir waren im Untergrund, und zwar bei den Koordinaten N 49° 47.734 E 010° 11.882. Hier sollte vor Jahrzenten ein Idustriegebiet erweitert werden und es wurde mit den Kanalarbeiten begonnen. Die Pläne für das Industriegebiet änderten sich aber und so liegen heute ca. 500 Meter Kanal mitten im Wald.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
EingangEingang
UntergrundUntergrund

gefunden 20. Mai 2016 TeamMB hat den Geocache gefunden

Der Stollen bei N 47° 38.487 E 013° 02.637 befindet sich auf dem Berchtesgadener Stollenweg. Er verbindet die Unterau mit der Oberau. Auch der Salzalpensteig läuft teilweise auf diesem Weg entlang. Auf dem weiteren Verlauf des Wegs befindet sich ein weiterer Stollen.
DFDS!

Bilder für diesen Logeintrag:
EingangEingang
von innenvon innen
Bild 3Bild 3

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 07. Mai 2016, 16:21 djti hat den Geocache gefunden

Bei unserer Wanderung entlang der Teufelsmauer bei Blankenburg im Harz sind wir am sogenannten Fuchsbau vorbeigekommen und haben ihn auch gleich besichtigt. Hier führt eine kleine Treppe in den Bonden direkt am Waldweg. Ein kurzer Tunnel für zu einem kleinen Raum, der mit einer Bank und einem Sichtfenster ausgestattet ist. Laut der Infotafel wurde der Fuchsbau 1934 als Notstandsarbeit von Arbeitslosen als Anlaufpunkt für Wanderer gebaut.

Koordinaten: N51° 46.843' E10° 59.325'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der EingangDer Eingang
Der TunnelDer Tunnel
Die BankDie Bank
Das FensterDas Fenster

gefunden 29. März 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.785, E 011° 35.765

In Pößneck bekam die Kotschau im Jahr 2010 einen neuen Tunnel. Die unterirdische Führung beträgt ca. 400 m. Bei günstigem Wasserstand kann man den Tunnel begehen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Kotschautunnel 2010Kotschautunnel 2010
Kotschautunnel 2016Kotschautunnel 2016

gefunden 05. März 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute im Gelände Freidrichshammer in Wuppertal einen Tunneleingang gefunden.
Die Gegend ist echt sehenwert und unterwegs entdeckt man viel Interessantes.
Ideal für Wanderungen, hier treffen viele ausgeschilderte Wege aufeinander.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 11.746 E 007° 07.131
Danke für den Safari.Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Gegend mit LandschildkroeteGegend mit Landschildkroete
EingangEingang
Am EndeAm Ende
Blick nach draußenBlick nach draußen

gefunden 20. Februar 2016 möweninsel hat den Geocache gefunden

Heute mal in den Niederlanden gewesen, auf dem Rückweg natürlich das ein oder andere Döschen mitgenommen. Und als ich da so im tiefen Wasser, welches so langsam den Weg in meine viel zu kurze Schuhe fand stand, fiel mir doch diese Safari wieder ein.

Bei N 51° 53.140 E 006° 51.468 könnt Ihr Euch das Wasser in die Schuhe laufen lassen. Lachend

 

Lieben Gruß und Danke für die Safari

Möweninsel

Bilder für diesen Logeintrag:
Unter der Strasse und ... Unter der Strasse und ...

gefunden 13. Februar 2016 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Während einer Wanderwoche auf Mallorca kommte ich einige Safarifotos schießen.

Hier der Blick durch einen Tunnel, der eine Wasserleitung durch einen Berg führt:

N 39 52.868

E 002 10.962

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild

gefunden 06. Oktober 2015 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Im Paris führt der Canal Sainte-Martin ca. 2 Kilometer unter den Straßen von Paris hindurch. Der Kanal wurde 1825 eröffnet und verbindet das Bassin de la Vilette mit der Seine.

Wie das Schild am Eingang bei N 48 51.125 E 002 22.121 mitteilt hat man 18 Minuten Zeit für die Durchfahrt. Wir haben nun gehofft, dass unser Boot es in dieser Zeit schafft und wir keinen Gegenverkehr zu erwarten hatten.

Danke für diese in die Unterwelt entführende Safari

Bilder für diesen Logeintrag:
Hier geht es reinHier geht es rein
Und durch ...Und durch ...
Und wieder rausUnd wieder raus

gefunden 18. September 2015 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Dann möchte ich mal den Kronleuchtersaal in der Kölner Kanalisation beisteuern. Koords vom Eingang sind N 50° 57.040 E 006° 57.810 entsprechend auch der Listingkoords von http://coord.info/GC47PGB. Daneben ist eine Rampe bzw. Treppenabgang unter einer Art Klappe, dort gehts runter.

Bei http://www.steb-koeln.de/service/formulare/online-terminanfrage-fuehrung/online-terminanfrage-fuehrung.jsp gibt es Termine für Führungen, sogar Konzerte werden dort unten veranstaltet wegen der besonderen Akustik. Natürlich war ich auch bei einer Führung dabei

gefunden 29. August 2015 kamla hat den Geocache gefunden

Definitiv kein Besucherbergwerk sondern ein noch aktiver Stollen (deshalb logge ich hier) in Potosi, Bolivien. Besucht auf einer Südamerika-Rundreise hat dieser Stollen extrem Eindruck hinterlassen, vor allem wegen der schlechten Bedingungen aber auch der Offenheit der dort arbeitenden Menschen.

S 19°36.48 W 65°44.631

Bilder für diesen Logeintrag:
EingangEingang
InnenInnen

gefunden 27. August 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Bei Mariapfarr in Österreich unterquert ein Entwässerungstunnel die Schmalspurbahn Mauterndorf- Tamsweg. Der Tunnel ist ca 15m lang und etwa 1m hoch. Den Tunneleingang sieht man gut von einem Spazierweg aus. Die Koordinaten: N 47° 08.094 E 013° 43.200

Danke für diese unterirdische Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Tunnel am Eingang mit GPSTunnel am Eingang mit GPS
im Tunnelim Tunnel

gefunden 12. August 2015 Schildescher hat den Geocache gefunden

Eingang zum Fernwärmetunnel Köln,

führt unter dem Rhein entlang,

Kostenfrei für Kölner als Führung zu buchen.

Gruppe 15- 40 Personen

Buchung über den Versorger RheinEnergie Köln.

 

50°56'31.6"N 6°58'07.5"E

 

Schildescher

Bilder für diesen Logeintrag:
ca. 480 Meterca. 480 Meter

gefunden 02. August 2015 Rabarba hat den Geocache gefunden

Brandenburg, Rheinsberg, Uferweg: Verlassene Fabrik, LP, mit Schächten und Tunneln auf zweit-unterer Kellerebene.

N 53° 05.183 E 012° 54.625

Vielen Dank für die interessante Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Zweit-Unterer Keller mit GPSZweit-Unterer Keller mit GPS
Schacht mit GPSSchacht mit GPS
SchachtSchacht

gefunden 26. Juli 2015, 10:45 STRDMPR hat den Geocache gefunden

Nicht im Rahmen meiner Cacher-Karriere aber aus meiner Kindheit ist mir diese Höhle hier bekannt. Heute ging es dann seit Jahrzehnten mal wieder rein.
Sehr weit hinein geht es nicht, nur ein paar Meter aber dann nach oben weg. Dass es nach oben geht war mir nicht bekannt, anscheinend wird hier gegraben, weiteres kann ich dazu aber leider nicht sagen.
Eine genauere Erforschung habe ich mir auch verkniffen, da ich weder die richtige Kleidung, noch Ausrüstung (Taschenlampe etc) dabei hatte.

Diese Höhle befindet sich im westfälischen Altena OT Rahmede bei:

N51°15.411 / E007°39.051

Danke für den Safari Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
Höhle in AltenaHöhle in Altena
LogproofLogproof

gefunden 09. Juli 2015, 23:15 following hat den Geocache gefunden

Nackenheim-Safari, Station 55

Diese Röhre habe ich gestern bei der Suche nach Cacheverstecken entdeckt. Sie befindet sich am Rande des Eichelsbachtals bei N 49° 54.110 E 8° 19.935 und hat einen Durchmesser von 80 cm.

Auf dem Rückweg habe ich noch einen interessanteren Teil der Nackenheimer Unterwelt fotografiert. Der Zugang am Apothekenparkplatz ist vergittert, aber irgendwo muss es einen Eingang geben, sonst stünde kein Eimer drin.

Bilder für diesen Logeintrag:
EingangEingang
AusgangAusgang
Immerhin noch ein SatellitImmerhin noch ein Satellit
Wo geht's hier rein?Wo geht´s hier rein?

Hinweis 09. Juli 2015 cacher.ella73 hat eine Bemerkung geschrieben

Listingbeispiel Cloaca Maxima bei N 50° 56.350 E 006° 57.540