Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Wie ein Fähnchen im Wind (andere Wetterfahnen)

 Finde einen untierischen Windrichtungsgeber, auch Windfahne oder Wetterfahne genannt.

von cacher.ella73     Deutschland

N 55° 59.343' E 002° 38.147' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. Mai 2016
 Veröffentlicht am: 28. Mai 2016
 Letzte Änderung: 02. Juni 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC12FBB

35 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
257 Aufrufe
67 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Cachelisten

Nordsee-Safari von FlashCool

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Die Wind/Wetterfahne ist ein Anzeigeinstrument zur Ermittlung der Windrichtung. Das Prinzip funktioniert dadurch, indem sich das Messinstrument nach dem dynamischen Druck des Windes ausrichtet.

Die Wetterfahne auf dem Turm der Winde in Athen ist die wohl älteste überlieferte Wetterfahne. Auf dem Dach des um 100 vor Christus erbauten Turmes setzte  man die Figur des Meeresgottes Triton, die sich mit ihrem Schweif nach dem Wind ausrichtete.

Ab dem 8. Jahrhundert wurden im europäischen Raum Schiffsmasten mit Windfahnen aus Metall oder Stoff versehen. Von diesen sind mehrere erhalten geblieben (ein Beispiel: Schiffsfahne von Söderala).

Obwohl bereits im 11. Jahrhundert auf dem europäischen Festland bekannt, sind frühe originale Wetterfahnen erst ab dem 15./16. Jahrhundert erhalten geblieben. Insbesondere wurden sie auf Rathäusern, Schlössern, Burgen, Kirchen und Bürgerhäusern angebracht. Aber Wetterfahnen dienten dabei nicht nur der Wettervorhersage, sondern waren auch als Schutzzeichen für Heim und Hof im Gebauch.

Im Zuge des Fortschritts verloren Wetterfahnen an Bedeutung, einerseits durch die Verbreitung des Barometers und durch fortschreitende Industrialisierung.

Heute kommen Wetterfahnen primär durch ihr dekorierendes und nostalgisches Format zum Einsatz.

Zu den bekanntesten Windfahnen gehört der Wetterhahn, der auf vielen Kirchtürmen oder Hausdächern zum Einsatz kommt. (Grund ist wohl die Bibelstelle, in der Jesus dem Apostel Petrus prophezeit: „Ehe der Hahn krähen wird, wirst du mich dreimal verleugnen.“ Mt 26,75)

Die erste Erwähnung eines Wetterhahns stammt übrigens aus dem 9. Jahrhundert.

 

ALLERDINGS SIND BEI DIESER SAFARI KEINE WETTERHÄHNE GESUCHT - auch keine anderen tierischen Vertreter - aber alle anderen ungewöhnlichen Figuren/Formen und Symbole - quasi der Ausschuss

... oder auch die Veggie-Variante. Zwinkernd

(Beispiele: Schiff, Engel, Stern, christl. Symbol Fisch, siehe Fotos)

 

Einige der gesuchten Figuren sind hier auf den Beispielfotos zu sehen:

 

Die tierischen Wetterfahnen könnt ihr in dieser schönen Safari von Rolandforchrist loggen: OC12ACD

Auch die seltenen Luther-Schwäne soll man hier nicht loggen, denn auch dafür gibt es eine eigene Safari von Möweninsel: OC12A58

Zudem möchte ich euch auch noch auf Schrotties spezielle Turmwetterfahnen-Safari  OC1040C aufmerksam machen.

 

ZUM LOGGEN GEBT IHR EINFACH DIE KOORDINATEN EURES FUNDORTES AN UND LADET ZU EUREM LOG EIN FOTO HOCH, AUF DEM DAS OBJEKT UND EIN ZU EUCH GEHÖRENDES MERKMAL (GPS, SAFARIDAUMEN U. A.)  ZU SEHEN IST.

JEDER DARF DIESE SAFARI 1X ALS FUND LOGGEN, JEDE WETTERFAHNE DARF 1X ALS FUND GELOGGT WERDEN.

HINWEISE SIND GERN GESEHEN UND DÜRFEN VON ANDEREN FINDERN EBENFALLS EINMAL VERWENDET WERDEN.

TEAMLOGS SIND ERLAUBT. (BITTE DIE NICKS ALLER BETEILIGTEN IM ERSTEN LOG ERWÄHNEN UND ANGEBEN WER VON EUCH DAS FOTO HOCH LÄDT, DANKESCHÖN!)

Optional: Gebt bitte noch an, in welche Richtung der Pfeil gerade zeigt und welches der nächste Cache in dieser Richtung ist (keine Finals Spoilern, außer bei Tradis natürlich)! Lächelnd

 

Viel Spaß!

 

(Fotos: alle Wetterfahnen wurden in Duhnen, Cuxhaven gefunden und dürfen gern noch einmal verwendet werden.)

Bilder

Cuxhavener Wetterfahne Logproof
Cuxhavener Wetterfahne Logproof

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Wie ein Fähnchen im Wind (andere Wetterfahnen)    gefunden 35x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 11. Oktober 2018 Gina 04 hat den Geocache gefunden

Gefunden in süd Dänemark ,eine für die Schmiede passende Wetterfahne

Roost Smede

Skovlundvej

DK. 6520 Toftlund / Roost

N 55° 8.041   E 009° 1.348

DfdS

Bilder für diesen Logeintrag:
DKDK
DK 1DK 1
DK 2DK 2

gefunden 22. September 2018 fraggle_DE hat den Geocache gefunden

An diesem Wetterfähnchen bin ich eher zufällig vorbeigekommen, also ich eine Runde durch Novo Mesto drehte. Die Fahne befindet sich auf dem Gebäude des Amtsgerichts und zeigt in Richtung Osten.

Der nächstgelegene OC-Cache dürfte aomit OC13F0A "Bunte Dächer" in Zagreb sein, was einer Entfernung von rund 70 Kilometern entspricht. :-o

Novo Mesto, Slowenien
N45° 48.325 E015° 10.044

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Fähnchen im Wind..Das Fähnchen im Wind..
Das Amtsgericht..Das Amtsgericht..

gefunden 05. August 2018 Pinnie und Pueppie hat den Geocache gefunden

Gefunden in Flensburg bei N54°49.133 E009°28.326
auf einem abendlichen Spaziergang.
DfdS

Bilder für diesen Logeintrag:
WetterfahneWetterfahne
AnwesenheitAnwesenheit

gefunden 28. Juli 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Das Meißner Bischofsschloß mit dem markanten Bischofsturm, auch als Liebenstein bezeichnet, brannte im Herbst 1720 lichterloh. Der Großbrand erhielt einen Großteil seiner Nahrung aus den derzeit vorhandenen Getreideschüttböden, denn so wie die Albrechtsburg und andere Gebäude wurde auch das Bischofsschloß umgenutzt. Die Gebäude brannten total aus und große Teile des Bischofsturmes stürzten in die Tiefe und zerstörten Häuser am Fuße des Burgbergs.

N 51 09.965 E013 28.367

In den Jahren danach wurde alles wieder hergerichtet und der dicke Bischofsturm bekam einen neuen Hut. Diesmal auch wieder nach der neuesten Mode in barocker Form mit der auf den Bildern zu sehenden schönen Wetterfahne. So ungewöhnlich, wie von der Ownerin erheischt ist sie gerade nicht, aber sie hat auch ihre Erlebnisse:

Frühjahrsstürme mit der bösen Friederike haben sie in diesem Jahr geknickt und fast vom Turm geblasen, so daß der Dicke eine ganze Zeit ohne seinen Kopfschmuck auskommen mußte. Nach Bergung und Generalinstandsetzung wurde diese nun vor einigen Tagen wieder montiert. Wie freute sich der Dicke, daß er nicht wieder mit einem Gerüst eingemummelt werden brauchte, denn alpinistisch-sportliche Männer, die zudem noch was von Dächern, Schiefer und Metallbau verstanden brauchten ihm nur relativ kurze Zeit mit ihren Kraxeleien am Kopf zu kitzeln, und schon saß seine goldene Zier wieder.

Mit ca. 7000€ kam die ganze Aktion noch recht preiswert. Mit einem großen Autokran wäre es wahrscheinlich viel teurer geworden, doch der hätte ohnehin nicht durch die engen Burgtore gepaßt, wo schon die Meißner Feuerwehr mit ihrer Spezialanfertigung Probleme hat.

Ich lese gerade nochmal in den gut geschriebenen Logbedingungen und mache noch einen freiwilligen Nachtrag:
Am 25.07. am frühen Nachmittags, als wir zur Burg aufstiegen, blies der Wind mäßig aus NW bis N. Leider sind in dieser Richtung nur Caches von mir, dann kommt kilometerweit nichts. Ich nenne mal schnell die Wegpunkte:
OCE377, OC149BA, OCE333, OC149D5, OC149D4

Bilder für diesen Logeintrag:
Meißen Bischofsturm als LogfotoMeißen Bischofsturm als Logfoto
Turmspitze von dortTurmspitze von dort
noch ein Logfoto mit Bischofsschloßnoch ein Logfoto mit Bischofsschloß
Turmspitze von dortTurmspitze von dort

gefunden 30. Mai 2018 Rabarba hat den Geocache gefunden

Brandenburg, Lutherstadt Wittenberg, Wilhelm-Weber-Strasse, historisches Postgebäude, Windfahne mit Posthorn.

N 51° 51.924 E 012° 39.167

Vielen Dank für die windige Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
PosthornPosthorn
WindfahneWindfahne
Post mit GPSPost mit GPS